Zürcher Leu
Gymnasium Freudenberg
Kantonsschule Freudenberg Zürich
Gymnasium Freudenberg
 

Gutenbergstrasse 15
8002 Zürich
044 286 77 11
webmaster@kfr.ch

Öffnungs- und Telefonzeiten Sekretariat:
Mo-Fr 7.30-12.30 Uhr
Mo+Di, Do+Fr 14.00-16.15 Uhr
Am Mittwochnachmittag bleibt das Sekretariat geschlossen.

Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, auf ihre physische und psychische Gesundheit acht zu geben, Alarmzeichen zu erkennen und zu wissen, wo sie sich Hilfe holen können.

Um dieses Ziel zu erreichen, organisiert die gemischte Kommission «momämpmal!» aufeinander aufbauende, altersentsprechende Anlässe, die verschiedene Bereiche der Gesundheitsförderung abdecken. Sie besteht aus sechs Lehrpersonen, einem Mitglied der Schulleitung, einer Vertretung der Schülerschaft und des Elternvereins sowie einer Fachpersonen von SAMOWAR, der Jugendberatungsstelle des Bezirks Horgen, mit der unsere Schule zusammenarbeitet. Sie wird unterstützt von unserer Schulpsychologin (Beratungsangebote).

Aktivitäten im Schuljahr 2021/22

1. Klassen

Teambildungstag (unter der Leitung der externen Fachstelle «Schulkraft»)

Medienkompetenz

  • Workshops unter der Leitung von Livia Picozzi (SAMOWAR) und Beat Richert (medienkompetenz und datenernährung)
  • Elternabend «Surfen, Gamen, Chatten» unter der Leitung von Dr. Sarah Genner (Medienwissenschaftlerin)

2. Klassen

Risikokompetenz in Gruppen unter anderem im Umgang mit Alkohol anhand des Theaterstücks «livia, 13» von gubcompany

3. Klassen

Risikokompetenz im Umgang mit Alkohol und Cannabis

  • Workshops unter der Leitung von Livia Picozzi (SAMOWAR) und Martin Niederer (Stadtpolizei)
  • Elternabend über Risiken und Wirkungen von Cannabis (Livia Picozzi, Martin Niederer und Dr. Lukas Bösch von der psychiatrischen Universitätsklinik)

4. Klassen

Workshop zur sexuellen Gesundheit unter der Leitung von «liebesexundsoweiter» (Fachstelle für Sexualpädagogik)

5. Klassen

Alkohol im Strassenverkehr: Präventionsnachmittag unter der Leitung von «Am Steuer nie!» (Unfallprävention) und der Kantonspolizei