Zürcher Leu
Gymnasium Freudenberg
Kantonsschule Freudenberg Zürich
Gymnasium Freudenberg
Alt- und neusprachliches Langgymnasium

Gutenbergstrasse 15
8002 Zürich
044 286 77 11

Sekretariat geöffnet:
Mo–Fr:
7:30–12:30,
14:00–16:15 Uhr
(Mittwoch-Nachmittag geschlossen)

Verleihung des Labels FrancÉducation

Die Kantonsschule Freudenberg hat als erste Schule der Schweiz eine Auszeichnung des französischen Staates für ihre Verdienste um die französische Sprache erhalten. Ebenfalls ausgezeichnet wurde unser ehemaliger Rektor Niklaus Schatzmann, der nun Leiter des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes ist.

LabelFrancEducation - 7

Die Kantonsschule Freudenberg hat am Montag, 23. Oktober, als erste Schule der Schweiz das Label «FrancÉducation» verliehen bekommen. Damit werden Institutionen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die französische Sprache und Kultur verdient gemacht haben und bilinguale Maturitätslehrgänge von herausragender Qualität anbieten. An unserer Schule kann seit dem Schuljahr 2010/2011 eine zweisprachige Maturität Deutsch-Französisch absolviert werden.

In diesem Zusammenhang wurde auch Niklaus Schatzmann für seine grossen persönlichen Verdienste geehrt: Botschaftsrätin Fabienne Couty von der Französischen Botschaft in Bern verlieh ihm den Orden «Chevalier de l’Ordre des Palmes Académiques». An der Feier, zu der neben dem französischen Generalkonsul Jean-Jacques Victor auch Regierungsrätin und Bildungsdirektorin Silvia Steiner begrüsst werden konnte, wurde auch ein Rahmenvertrag zur Nutzung der «Culturethèque» unterzeichnet – einer digitalen Bibliothek, die neben unzähligen Zeitschriften und Büchern auch Ton- und Filmmaterial bereitstellt.

Rektor a. i. Beat Gyger zeigte einleitend den Werdegang unseres Immersionslehrgangs auf. Schülerinnen und Schüler der Klasse 6i berichteten von den vielfältigen Erfahrungen, die sie im Rahmen unseres Immersionslehrgangs gemacht haben. In den darauf folgenden Ansprachen wurden die Bedeutung unserer “Maturité bilingue” und die Verdienste aller daran Beteiligten gewürdigt, vor allem im Blick auf den kulturellen und bildungspolitischen Austausch mit der Romandie und der ganzen französischsprachigen Welt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten die rund 80 Anwesenden den Abend mit einem vom französischen Konsulat offerierten Glas Champagner und ein paar feinen Häppchen ausklingen lassen. Der Anlass wurde stimmungsvoll umrahmt von französischen Chansons, dargeboten von der Akkordeonistin Clara Moreau.

Einen Radiobeitrag im Regionaljournal Zürich / Schaffhausen vom 24. Oktober findet man auf der Website von SRF:

https://m.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=ba41e297-3159-49db-8feb-49ab649cf945

Bilder vom Ereignis

Fotos Anthony Eckmann

Zur Übersichtsseite der Berichte