Zürcher Leu
Gymnasium Freudenberg
Kantonsschule Freudenberg Zürich
Gymnasium Freudenberg
 

Gutenbergstrasse 15
8002 Zürich
044 286 77 11
sekretariat@kfr.ch

Öffnungs- und Telefonzeiten Sekretariat:
Mo-Fr 07:30-12:30 Uhr
Mo+Di, Do+Fr 14:00-16:15 Uhr
Am Mittwochnachmittag bleibt das Sekretariat geschlossen.

 

 

 

 

 

EF Sport am Halbmarathon (20. Nov. 2023)

Erfolgreiche Teilnahme des Ergänzungsfachs Sport am Halbmarathon in Frauenfeld

Seit den Sommerferien hiess es für die Schülerinnen und Schüler des Ergän-
zungsfachs Sport des Öfteren Laufschuhe schnüren und los ging’s mit dem Intervalltraining, Hügelsprint oder Long Run. Dutzende, gar hunderte Kilometer absolvierten sie als Vorbereitung für den Halbmarathon in Frauenfeld.

Die EF Sporttruppe, die sich am Sonntagmorgen in Wil einfand, war durch Krankheits- und Verletzungsfälle arg dezimiert. Acht Schülerinnen und Schüler bahnten sich bei garstigem Wetter ihren Weg zum Startgelände. Dort wurden die allerletzten Vorbereitungen und Optimierungen vorgenommen, Gepäck abge-
geben, Schuhe geschnürt und Startnummer montiert. Kurz vor 12:30 Uhr schafften wir es gerade noch rechtzeitig über die Absperrung in unseren Startblock, wo sogleich der Startschuss ertönte. Die Schülerinnen und Schüler begaben sich bei Nieselregen auf die Rennstrecke von 21.1km. Unterwegs beflügelten zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer die Beine und halfen,
von der aufkommenden Müdigkeit abzulenken.

Die Bedingungen waren sicherlich keine leichten. Ein bewölkter Himmel, aber immerhin kein Regen, und phasenweise starker Gegenwind waren eine zusätzliche Herausforderung. Doch die Freudenberg Schülerinnen und Schüler liessen sich nicht beirren: Ihre Entschlossenheit und ihr Training zahlten sich aus, als sie eine:r nach dem/r anderen die Ziellinie überquerten. Es ging Schlag auf Schlag, und die ersten drei lagen innerhalb einer Minute! Der Schnellste des Teams KFR kam bereits nach 1:36.24h ins Ziel. Eine grandiose Zeit! Bravo.

Alle angetretenen Schülerinnen und Schüler des Ergänzungsfachs brillierten am Wettkampftag mit einer hervorragenden Leistung. Stolz, aber mit müden Beinen begaben sie sich auf den Heimweg und somit auf die letzte Etappe des Wettkampfes: die Regeneration.

Text: Aaron Trachsler
Foto: Jeffrey Keller

Zurück zur Übersichtsseite der Berichte