Zürcher Leu
Gymnasium Freudenberg
Kantonsschule Freudenberg Zürich
Gymnasium Freudenberg
Alt- und neusprachliches Langgymnasium

Gutenbergstrasse 15
8002 Zürich
044 286 77 11

Sekretariat geöffnet:
Mo–Fr:
7:30–12:30,
14:00–16:15 Uhr
(Mittwoch-Nachmittag geschlossen)

Ans Gymi? Informationen und Hilfestellungen für den Übertritt an ein Langgymnasium

(Spezielle Informationen für Eltern weiter unten)

Hast Du die sechste Klasse der Primarschule mit ziemlicher Leichtigkeit erreicht und gehst Du gerne zur Schule?

  • Bist Du fleissig und hast Du manchmal das Gefühl, etwas unterfordert zu sein?
  • Hast Du vorwiegend gute und sehr gute Noten?

Wenn Du diese Fragen alle mit „JA“ beantworten kannst, solltest Du Dir überlegen, die Aufnahmeprüfung an ein Gymnasium zu versuchen.

Diese Seiten möchten Dir einige wichtige Informationen über das Gymi im Allgemeinen und über das Gymnasium Freudenberg im Besonderen geben. Schau Dir die Seiten – am besten zusammen mit Deinen Eltern – an und sprich auch bald einmal mit Deinem Primarlehrer/Deiner Primarlehrerin, was er/sie von einer Aufnahmeprüfung ans Gymi hält.

Wichtige Unterschiede zwischen Gymnasium und Sekundarschule

Es gibt viele Unterschiede zwischen Sekundarschule und Gymnasium. Hier sollen nur einige wichtige bewusst gemacht werden:

  • Am Gymi wirst Du viele Fächer haben und praktisch jedes Fach wird von einer anderen Person unterrichtet.
  • Du wirst wahrscheinlich einen weiteren Schulweg haben und wirst über Mittag nicht nach Hause können.
  • Die meisten Kameradinnen und Kameraden werden in eine andere Schule gehen als Du.
  • Gehörst Du jetzt zu den Besten der Klasse, wirst Du am Gymi vielleicht „nur“ zum Mittelfeld gehören, denn am Gymi sind ausschliesslich Schülerinnen und Schüler, die in der Primarschule zu den Besten gehörten.
  • Du wirst erfahren, dass Du manchmal ziemlich viele Aufgaben mit nach Hause bekommst und wirst lernen müssen, selbständig zu entscheiden, wann, wo und wieviel Du davon machst.
    (Zweimal wöchentlich werden am Freudenberg spezielle Aufgaben-Hilfe-Stunden angeboten.)

Vorbereitung für die Gymiprüfung

Die Gymiprüfung besteht aus drei Teilen, einer Sprachprüfung, einem Mathematik-Test und einem Aufsatz. Die wichtigste Vorbereitung ist sicher, dass Du in der 6. Klasse den Stoff gut verstehst. Frage Deinen Primarlehrer/Deine Primarlehrerin, ob spezielle Stunden für die Vorbereitung zur Gymi-Prüfung angeboten werden. Du kannst auch mit Hilfe von Prüfungen der Vorjahre selbständig üben. Solche Übungsprüfungen kannst Du auf der kantonalen Website www.zentraleaufnahmepruefung.ch finden und herunterladen. Versuche, die Aufgaben der Prüfung möglichst selbständig zu lösen; wenn Du etwas nicht verstehst, kannst Du sicher Deine Primarlehrer oder Deinen Primarlehrer fragen. Vielleicht helfen Dir auch die Eltern oder ältere Geschwister.

Probezeit

Das erste halbe Jahr am Gymi nennt sich Probezeit. Während dieser Zeit soll herausgefunden werden, ob Du die geforderten Leistungen erfüllen kannst und ob es Dir wohl ist am Gymnasium. In diesen ersten Monaten wirst Du nicht nur viel lernen, sondern die Lehrpersonen zeigen Dir auch, WIE Du am besten lernst. Obwohl die Probezeit sicher streng sein wird, sollst Du auch noch Zeit zur Erholung und für ein Hobby haben ohne dass der Notendruck Dich kaputt macht.

Wichtig ist, dass Du weißt, dass es neben dem Weg über das Gymi aus der 6. Klasse auch noch viele weitere Möglichkeiten gibt, eine Matura zu machen und zu studieren. Oft führt ein solcher Weg auch über eine Berufslehre und eine Fachhochschule. Sollte es also im ersten Anlauf nicht klappen ist das keine Katastrophe!

Informationen für Eltern

Mit dem Ende der Primarschulzeit kommt für Sie die Entscheidung, wie der weitere Bildungsweg Ihres Kindes aussehen soll. Wenn es bis dahin mühelos dem Stoff folgen konnte, Freude am Lernen hat und die Noten im oberen Bereich liegen, stellt sich die Frage, ob es das Gymnasium besuchen soll. Wir empfehlen Ihnen, diese Frage immer auch mit der Primarschullehrkraft zu besprechen. Unsere jahrzehntelange Erfahrung zeigt, dass Sie ihrem Rat vertrauen sollten.

In der Aufnahmeprüfung fürs Gymnasium werden das analytisch-logische Denkvermögen und das Schreiben und Verstehen der Deutschen Sprache geprüft. Bedenken Sie bei Ihrem Entscheid für oder gegen eine schulische Ausbildung am Gymi aber besonders, dass nicht nur die Intelligenz Ihres Kindes, sondern auch sein persönlicher Entwicklungsstand massgeblichen Anteil hat, ob es sich im Gymnasium wohl fühlen wird:

  • Ist es bereit für lange Tage mit viel Theorie und eher wenig Bewegung?
  • Wie wird es damit zurechtkommen, ggf. einen langen Schulweg zu haben und den ganzen Tag weg von zu Hause zu verbringen?
  • Hat es die nötige Disziplin, um regelmässig Hausaufgaben zu machen und intensiv auf Prüfungen zu lernen?
  • Wie geht es emotional damit um, von einem Klassenlehrersystem mit einer klaren Vertrauensperson zu einem Fachlehrersystem mit vielen Bezugspersonen zu wechseln?

Vorgehen:

Grundsätzlich kann die Schule frei gewählt werden. Eine Umverteilung findet dann statt, wenn eine Schule von ihren Platzverhältnissen her nicht mehr in der Lage ist, alle Anmeldungen zu berücksichtigen.

Die Anmeldung erfolgt online in den Monaten Dezember/Januar.

Weitere Informationen und genaue Daten in den PDFs unten.

Kriterien für die Wahl der Schule:

Bei der Wahl der Schule werden in erster Linie die Nähe zum Wohnort, daneben vielleicht Familientraditionen oder bestehende Primarschul-Freundschaften eine Rolle spielen.

Die Schulkultur, die Architektur des Schulhauses, die Stimmung, die Wahlmöglichkeiten und die Ausgestaltung einzelner Fächer im Rahmen der eidgenössischen und kantonalen Bestimmungen bilden weitere Kriterien für die Wahl einer bestimmten Schule.

Entscheidungshilfen

Informationsabend

Eine Entscheidungshilfe bietet der Informationsabend für zukünftige Erstklässlerinnen und Erstklässler und ihre Eltern. Die Kantonsschule Wiedikon und das Gymnasium Freudenberg führen ihn gemeinsam Mitte November, in der Aula der Kantonsschule Freudenberg/Enge, Brandschenkestr. 125, durch. ––> zur Seite

Schnuppermorgen für Primarschülerinnen

Eine weitere Möglichkeit für Ihr Kind zu prüfen, ob es sich an einem Langgymnasium wohlfühlen würde, ist unser Besuchsmorgen für PrimarschülerInnen. Dort kann Ihr Kind – unter der Leitung von Paten aus oberen Klassen – an bewusst „normal“ gestalteten Schulstunden teilnehmen. Weitere Informationen im PDF „Besuchsmorgen“ unten.
––> zur Seite

Unsere Website / Online-Jahresberichte

Klicken Sie sich durch die Seiten unserer Homepage oder blättern Sie durch einen oder mehrere unserer Jahresberichte im Downloadbereich (ganz unten).

Die Stundentafel

Wenn Sie sich einen differenzierten Überblick über die Pflicht- und Wahlfächer unseres Gymnasiums verschaffen wollen, studieren Sie die Stundentafel für die Unter- und Oberstufe.  (Stundentafel als PDF)
Bitte beachten Sie, dass schon ab der 1. Klasse auch verschiedene Freifächer angeboten werden. (Freifachangebot)